logo Member of Congineer Group

NEWS

RAUTEC feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

30 Jahre lang liefert RAUTEC nun schon individuelle Lösungen in der Automatisierungs- und Prozessleittechnik.

Seit der Gründung am 19. Dezember 1991 musste die Firma unter der Führung von Bernd Repohl schon einige Hürden überwinden. Bis zu diesem Zeitpunkt firmierte das Unternehmen noch unter dem Ende 1990 gegründeten "Ingenieurbüro Bernd Repohl". Damals bestand das Unternehmen noch aus Bernd und Ulrike Repohl. Der eingängige Name "RAUTEC" beinhaltet dabei den Gegenstand des Betriebs: "Repohl AUtomatisierungs TEChnik".

Zunächst entwickelte sich das junge Unternehmen gut. Erste Kunden konnten gewonnen werden und neue Mitarbeiter verstärkten das Team. Die anschließende Konjunkturkrise des deutschen Maschinenbaus 1993 erschwerte jedoch die Gewinnung neuer Kunden zunehmend. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurde 1995 ein erfahrener Verkaufsexperte als Geschäftsführer und Anteilseigner in das Unternehmen aufgenommen.

Seitdem wurde auch die Angebotspalette erweitert, indem nun zusätzlich zu der Steuerung von Produktionsanlagen auch der Schaltschrankbau durch RAUTEC realisiert werden konnte. Dies ermöglichte sogar die Verwirklichung erster Großprojekte.

Die Zusammenarbeit mit dem neuen Anteilseigner erwies sich jedoch als schwierig. Eine Lösung für dieses Problem eröffnete sich dann durch die Firma HMR aus Weinhein, die ebenfalls Automatisierungstechnik anbot. Es wurde 1998 die neue gemeinsame Firma HMR RAUTEC gegründet, in die das operative Geschäft der alten Firma überführt wurde. Durch die neue Allianz konnte das Geschäftsgebiet des Unternehmens erweitert werden. RAUTEC trat als Teil der HMR-Gruppe jetzt auch überregional am Markt auf.

In der Folgezeit unterlag der Auftragseingang starken Schwankungen. Während für größere Projekte die Zahl der Mitarbeiter kaum ausreichte, gab es auch Durststrecken, in denen die Abteilung nicht ausgelastet war. Auch die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008/2009 führte zu Auftragsstornierungen. Jedoch waren die Einbußen nur von kurzer Dauer und neue Großprojekte durch neue Kunden federten die Krise ab.

Das solide Wachstum der Firma führte nun zu einem Platzproblem. Bisher konnten die Mitarbeiter noch mit viel Fantasie in den Räumen des Elternhauses von Bernd Repohl untergebracht werden. Auf Dauer war dies jedoch keine Lösung, sodass 2009 der Bau eines neuen Firmengebäudes begann. Das Wohnhaus erhielt einen Anbau mit hellen Test- und Konferenzräumen, der 2011 bezogen wurde.

RAUTEC hatte nun die größten Hürden meistern können und war zu einem kerngesunden Unternehmen mit hochmotivierten Mitarbeitern und einem breiten, zufriedenen Kundenstamm herangewachsen.

Vincent Repohl trat bereits 2009 nach seinem Abitur dem Unternehmen bei und übernahm in erster Linie Arbeiten im IT-Bereich. Nach seinem BWL-Studium, welches er 2015 abschloss, trat er dann als Angestellter für Vertrieb und Systemadministration in die RAUTEC ein und trieb in der Folge maßgeblich die Herauslösung aus der HMR-Gruppe voran. 2016 gelang sodann der Austritt. RAUTEC war wieder in Familienhand.

Auch die Unternehmensnachfolge war durch den Eintritt Vincent Repohls geklärt. Er sollte langsam in die Unternehmensleitung einsteigen und so Bernd und Ulrike Repohl nach und nach weiter entlasten. Seit Januar 2020 ist Vincent Repohl nun der zweite Geschäftsführer der RAUTEC.

Seit der Herauslösung der RAUTEC aus der HMR-Gruppe konnte die BETRON Control Systems aus Enger als neuer Partner gewonnen werden. Dies legte auch den Grundstein für den Aufbau eines Netzwerks verschiedener Systemanbieter. Bis Januar 2018 schlossen sich die vier Firmen BETRON Control Systems, BETRON Electronic Systems, Schaltanlagenbau H. Westermann und RAUTEC zur "Congineer-Group" zusammen, die nun die gesamte Wertschöpfungskette in den Bereichen Elektronik und Steuerungstechnik abbildet.

Die Neuorganisation der RAUTEC war so erfolgreich, dass sämtliche im Jahr 2013 festgelegten 10-Jahres-Ziele wie der Zuwachs an Umsatz und Mitarbeitern, der erneute Ausbau an Büroflächen und die Akquise neuer Kunden bereits nach 5 Jahren erreicht werden konnten.

Einen maßgeblichen Anteil an diesen Erfolgen haben die RAUTEC-Mitarbeiter, die mit hoher Verlässlichkeit und Eigenverantwortung arbeiten. Die gute Teamarbeit erleichterte nicht nur den Einstieg Vincent Repohls, sie federte auch stets schwierige Zeiten ab.

Mit Stolz blicken wir auf 30 Jahre Firmengeschichte zurück und bedanken uns hiermit bei all den treuen Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern, die unseren Weg mitgeformt haben.

Sollten Sie Interesse daran haben, noch mehr über unser Familienunternehmen zu erfahren und persönliche Einblicke in den Arbeitsalltag zu erhalten, senden wir Ihnen gerne unsere individuell gestaltete Jubiläumsbroschüre zu. Schicken Sie dafür einfach eine Mail an info(at)rautec.de oder besuchen Sie unser Download-Portal und informieren sich unter folgendem Link über die RAUTEC-Geschichte: https://www.rautec.de/infoportal/downloads/